Logo

Viertklässler erlebten tolle Stunden am "Tag der offenen Tür"

img 5166

Optische Nahpunktbestimmungen bei Eltern und Kindern, platzende Mohrenköpfe, Bohr-, Säge-, Stanz- und Schleifarbeiten an Stifthaltern und Schlüsselanhängern, Sketche auf Englisch. Das und noch viel mehr erlebten die Viertklässler und Ihre Eltern bei unserem „Tag der offenen Tür“. Letztere stellten sich dabei folgende Frage: Welche Schule ist die richtige für mein Kind? 

Alle Fotos finden Sie in der Bildergalerie.

Nach dem ersten Empfang durch Schulleiter Guido Broziewski Blomenkamp im voll besetzen Foyer der Schule ging's los. Eine intensive Beratung durch die Schulleitung und Lehrkräfte verschiedener Fachrichtungen fand während der gesamten folgenden Veranstaltung statt. Arbeit hatten dabei auch die Vertreter der sehr engagierten Elternschaft -s.o.-(Förderverein, Pflegschaft und „Elterninitiative Pro-RS-Nord“). Professionell erstellte Flyer „Warum wir uns für die RS-Nord entschieden haben?“ wurden verteilt und Gespräche aktiv gesucht.

img 5162

In den Fachräumen der Naturwissenschaften, wie Technik, Informatik, Chemie, Biologie und Physik, wurden viele kleine Mitmachexperimente gezeigt, um über den MINT-Schwerpunkt zu informieren. Die Kinder und Eltern wurden aktiv in die Versuche eingebunden. Überall halfen Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen mit.

img 5168

img 5167

img 5170

img 5171

img 5173

Von der guten Ausstattung mit Computern konnten sich alle Besucher während der angebotenen Führungen überzeugen. Die Mathematik- und Robotik-Lernspiele kamen bei den kleinen Besuchern besonders gut an.

img 5165

img 5176

img 5177

IMG 4168

img 5175

Die Englischfachschaft hatte Stationen im aufwändig gestalteten Fachraum aufgebaut und bot Theaterdarbietungen (Sketche) aus dem Englischunterricht an. An Info-Ecken konnte man sich über den Französisch- und Erdkundeunterricht informieren. Die Musikfachschaft bot lustige Mitmachaktionen an.

img 5178

Jugendliche Schulguides führten Eltern durch die Schule und gaben auf Fragen Auskunft. In der Dreifachhalle konnten sie verschiedenste Sportarten (z.B. Trampolin, Tauklettern, Badminton, Volleyball, Fußball, Hockey) unter Anleitung der Sportlehrer und Sporthelfer ausprobieren.

img 5183

img 5186

In der Zwischenzeit informierte der Schulleiter Guido Broziewski Blomenkamp über viele wichtige pädagogische und organisatorische Merkmale der Realschule. Die RS-Nord folgt dem Lehrerraumprinzip und bietet als offene Ganztagsschule ein verlässliches, aber freiwilliges Nachmittagsangebot für die 5. und 6. Klassen an. Eine Mensa bietet die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen.

Die Nachmittags- und Hausaufgabenbetreuung erfolgt durch geschulte Mitarbeiterinnen der AWO und einer FSJ-Kraft. Zahlreiche Arbeitsgemeinschaften für Fünftklässler (Roboter, Gitarre, Turnen, DODS) sorgen für eine weitere sinnerfüllte Nachmittagsgestaltung. Bei auftretenden schulischen oder auch privaten Problemen helfen eine Beratungslehrerin sowie eine Schulsozialarbeiterin.

Zwischendurch gönnten sich Eltern und Kinder einen kleinen Imbiss in der Cafeteria der Schule. Die Schülerbücherei-AG stellte die allerneusten Bücher vor.

img 5160

Über Partnerbetriebe (Hettich, Miele, Häcker), wie auch den Wangeoogeverein und allerlei soziale Projekte (Streitschlichter, Schulsanitätsdienst, Spendenaktionen) gaben weitere Info-Tafeln Auskunft. Für die Teilnahme am „Schnupperunterricht“ am kommenden Dienstag und Mittwoch (in Fächern nach Wunsch) konnte man sich ebenfalls anmelden. Davon wurde reichlich Gebrauch gemacht. Mit vielen neu gewonnenen Eindrücken und Informationen gingen Eltern und Kinder nach einem spannenden Schulsamstag nach Hause.

(BRO)