Logo

 Dem Klimaschutz auf der Spur...

9Gruppe

Wer baut das höchste Windrad? Das war eine Aufgabe, der sich die Schülerinnen und Schüler der 9b beim ersten Teil der Klima-Rallye für Schulteams im Kreis Herford stellen mussten. "Anfassen. Mitmachen. Begreifen" war entsprechend auch das Motto des sogenannten "Erfinder Workshops Erneuerbare Energien" in der Auftaktveranstaltung der dreiteiligen Reihe. Teamer des Vereins "Energie Impuls OWL" führten in das Thema ein. Unsere Schülerinnen und Schüler sollten herausfinden, wie erneuerbare Energien funktionieren und welche Herausforderungen in der Zukunft gelöst werden müssen. Die zweite Veranstaltung fand im Schülerlabor "coolmint" im HeinzNixdorf MuseumsForum in Paderborn statt. Dort ging es um die Energieumwandlung bei Windanlagen. Es wurden viele Experimente angeboten.

1.) Auftaktveranstaltung: Erfinder Workshop

Hier die Schüler mit ihren selbst gebauten Turm-Windrädern zum Themenbereich "Ingenieursaufgaben".

5Windradfertig 3BauWindrder

Das Problem bestand darin, einen möglichst hohen und standfesten Turm aus 8 DIN-A4-Blättern und Tesafilm zu errichten. Gar nicht so einfach, wie die Gruppen schnell bemerkten.

Peter Brünter und Kerstin Schuhmacher berichteten anfangs über die Vielzahl von erneuerbaren Energien: Photovoltaik, Solarthermie, Windenergie, Bioenergie, Geothermie sowie Wasserkraft wurden als Möglichkeiten erläutert.

2Vortrag

6Teamer

Mitte Bild: Die beiden Teamer.

8zweiTeamer

MINT-Koordinator Markus Kuhn hatte den Kontakt zum Verein Energieimpuls OWL hergestellt, Nicole Stecher unterstützte das Projekt mit ihrer Klasse. Unser 2.Konrektor Guido Broziewski Blomenkamp evaluierte die Veranstaltung direkt nach Beendigung des Tages. Fazit: "Alle Schülerinnen und Schüler waren gut über das Thema informiert und entsprechend sensibilisiert. Durch handlungsorientierte Methoden war das Programm spannend und schülerorientiert. Die Lerngruppe 9b stimmte eindeutig dafür, den Workshop auch mit nachfolgenden Klassen durchzuführen".

(Bro)

2.) Hochschulbesuch

Jetzt fuhr die 9b ins Schülerlabor "coolmint" zum HeinzNixdorf MuseumsForum in Paderborn. Dort ging es um die Energieumwandlung bei Windkraftanlagen. Drei wissenschaftliche Mitarbeiter hielten Vorträge zu erneuerbaren Energien - Schwerpunkt Windkraft - , den Aufbau von Windrädern und berichteten über Berufe in dieser Branche.

Danach durften die Schülerinnen und Schüler auch schon selbst viele Versuche an Miniwindrädern zu folgenden Themen durchführen:

 

-Experimente zu grundlegenden physikalischen Größen wie Strom und Spannung

-Zusammenbau einer Windkraftanlage

-Effektivitätsmessungen an unterschiedlich gebauten Ventilatoren / Rotoren

-Spannungsmessungen am Generator einer Windkraftanlage

Am Ende haben die Schüler dann aus den gewonnen Erfahrungen sogar selbst Rotoren unter drehzahl- oder leistungsoptimierten Kriterien geformt und hergestellt.

 

Eine tolle Sache....

P.S.: Bilder durften dort leider nicht geschoßen werden - Schade!

(Anna Lena Gleich / Bro)

 3.) Unternehmensbesuch:

Demnächst (26.6.13) gehts es zum dritten Teil der Klima-Rallye, ins Autohaus Rosenhäger & Mattern nach Herford. Dort geht es um Unternehmensführung und um Kinderfahrzeuge mit solarbetriebenen Anhängern. Wir berichten weiter....

(Bro)