Logo

nw briefuebergabegruene140312nurbild

Unsere Schülervertretung zeigt weiterhin enorm großes Engagement und geht bezüglich der Schulstandortdiskussion in die Offensive. In einem offenen Brief an die Fraktion der Grünen kritisierten sie die positive Haltung der Politiker zur Sekundarschule. Sie argumentierten gegen die Forderung der Fraktion gleich beide Realschulen in Bünde zu schließen. Dabei übergaben sie auch eine Unterschriftenliste mit Namen von 176 wahlberechtigten Jugendlichen aus den 9. und 10.Klassen.

Frau Beckmann-Trapp führte mit ihrer Klasse 5c ein fächerübergreifendes Projekt (Kunst / Biologie) zum Thema "Pinguine" durch.

20pfertigviele

Hier finden Sie zwei Schülerberichte über die Arbeit im Projekt, verfasst durch Lara Hesters und Martin Ruddies (Klasse 5c).

Forschung auf hohem Niveau

3schueler

143 Gruppen und Einzelteilnehmer aus den Kreisen Herford und Lippe sowie der Stadt Bielefeld haben am 25.2.12 in Herford beim Regionalentscheid des Wettbewerbs „Jugend forscht“ um den Einzug in die nächste Runde gekämpft. Und das mit spannenden Themen. Unsere drei Schüler Alexander Lenk, Timo Henseler und Jan Philipp Kollmeier waren mit dem Projekt "Löschschaum" (betreut durch Lehrerin Dr. Stefanie Guntenhöner) ebenfalls dabei. Siehe dazu den Bericht unter Aktuelles: "Jugend Forscht Projekt 2012".

Lernen mal anders! - Lernwerkstatt

1gruppenbildvonoben

Hier finden Sie einen Schülerbericht zur Lernwerkstattarbeit zum Thema "Das alte Ägypten". Die schüler- und handlungsorientierte Methode wird gerade in der Klasse 6b durch unsere Lehrerin Svenja Müller durchgeführt.

Schülervertretung der Realschule Bünde-Nord debattierte mit Kommunalpolitikern über Raumnotsituation am Schulzentrum Nord

9gruppenbild1

Am 9. Februar 2012 fand eine durch die Schülervertretung organisierte zweistündige Podiumsdiskussion mit Kommunalpolitikern aus Bünde in der Schule statt. Geleitet wurde die Debatte durch die Schülervertreter Eniz Akdeniz, Jan Philipp Kollmeier und den Schülersprecher Mathes Ritz (Bildmitte, von links nach rechts). Die Schülerschaft konnte jeweils ein Fraktions- bzw. Schulausschussmitglied aus den 4 großen Parteien für diesen „Politikunterricht mit aktuellem Realbezug“ gewinnen. Hauptthema war die Raumnotsituation am Schulzentrum Nord.

Dank für die Teilnahme und mutige Bereitschaft sich den Fragen der Schülervertretung zu stellen, geht an Frauke Wellensiek (Grüne), Georg Kruthoff (CDU), Ulf Dreier (SPD) sowie Siegfried Görlitz (FDP) , der in Vertretung von Ernst Tilly (FDP) erschienen war (Bild von links nach rechts).