Logo

2elternvonoben

Auf der 2.Elternpflegschaftssitzung des Schuljahres 2011/2012 im November wurde die "Elterninitiative PRO RS Bünde-Nord" erfolgreich gegründet. Die Sitzung wurde von 26 Klassenpflegschaftsvorsitzenden und / oder ihren Vertretern besucht und durch den Schulpflegschaftsvorsitzenden Herr Vormann (4. von rechts) geleitet.

Kontaktaufnahme ist leicht über folgende Mailadresse möglich:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Historie - von Aktuell nach Alt:

Im Juni 2013 trafen sich Vertreter der Elterninitiative wieder beim Bürgermeister W.Koch in der sog. "Bürgersprechstunde", um gegen eine weitere "Wegnahme" eines Klassenraumes durch das benachbarte Gymnasium zu protestieren. Im Vorfeld wurden einige Arbeitssitzungen zum Thema abgehalten und gemeinsam gute Argumente gesammelt. 

Auf dem "Tag der offenen Tür" 2012 und 2013 richteten sie einen Eltern-Stand ein, führten dort viele interessante Gespräche mit den Besucher-Eltern und verteilten Informationsflyer !!!! -> LOHNT SICH UNBEDINGT !!!

17aeltern2

Hier ein Zeitungsbericht vom 23.2.12, der beweist, wie eindruckvoll sich die Elterninitaive für die Schule und die Schülerschaft einsetzt. Besonderen Dank verdienen Meike Stühmeyer-Freese, Hermann Vormann, Ralf Brinkmann und Sabine Witte!!

nw 20120223_berzeugen_nicht_kmpfen

November 2011: Das Mitwirkungsgremium einigte sich in einigen Sitzungen auf Maßnahmen, welche die durch die Schulstandortdiskussion verursachte Verunsicherung unter den Grundschuleltern der 4.Klassen bekämpfen sollen. Viele Teilnehmer nahmen diesbezüglich an Bünder Rats- und Schulausschusssitzungen teil, trafen sich mit Bürgermeister Wolfgang Koch oder sprachen mit Fraktionsmitgliedern der politischen Parteien in Bünde.

(Bro)