Logo

Schulministerin Löhrmann zeichnet uns wieder als „MINT SCHULE NRW“ aus

Die Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Sylvia Löhrmann, überreichte gemeinsam mit Dietmar Meder, Vorstandsmitglied von unternehmer nrw und Vorsitzender im BILDUNGSWERK NRW, den Schulen in Düsseldorf das Gütesiegel „MINT SCHULE NRW“. 18 Schulen - unter anderen auch WIR - erhielten im Rahmen der Rezertifizierung erneut die Urkunde zur MINT SCHULE NRW und damit die Bestätigung ihrer langjährigen vorbildlichen Arbeit im MINT-Bereich.

Löhrman Uebergabe 2014

Bild: Rechts neben Schulministerin Sylvia Löhrmann (6te von links) Schüler Tobias Pohl (10b) mit der Urkunde und rechts dahinter unser 1.Konrektor Peter Werpup.

Das MINT-Gütesiegel (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) ist immer nur für die begrenzte Zeit von drei Jahren gültig. Wir wurden jetzt zum zweiten Mal nach 2011 rezertifiziert. Damit sind wir eine von nur acht weiteren Gütesiegelrealschulen im Regierungsbezirk Detmold. MINT-Koordinator Markus Kuhn sowie 2.Konrektor Guido Broziewski Blomenkamp kümmerten sich schon vor ca. 8 Wochen um die Organisation des Audits (Anhörung) für das Siegel. Zwei Prüfungsauditoren reisten aus Düsseldorf an, um die Schule und ihr MINT-Programm genau unter die Lupe zu nehmen.

Hier unten sehen Sie eine Aufnahme während des Audits – von links: Schulleiter Dieter von Otte, MINT-Koordinator Markus Kuhn, einige Schülerinnen und Schüler des 9er und 10er-Technikkurses, die zwei Auditoren von unternehmer nrw und ganz rechts unsere Elternvertreterinnen Frau Stühmeyer-Freese sowie Frau Eckschmidt.

IMG 8601

Für das Audit musste so Einiges geleistet werden:

IMG 8591

Eine 30seitige Bewerbungsmappe sowie ein ausführliches Portfolio wurden eingereicht.

IMG 8586

Hospitationen im Unterricht aller MINT-Fächer fanden statt.

IMG 8590

IMG 8595

IMG 8596

IMG 8598

IMG 8597

IMG 8599

Die Ausstattung der Fachräume (z.B. Versorgung mit PC-Einheiten) und Unterrichtsversorgung mit MINT-Fächern stand ebenso auf dem Prüfstand wie die zusätzliche Vielfalt an Angeboten im MINT-Bereich:

  • z.B. Hettich-, Technik,- Informatik-, Roboter-, Jugend-Forscht- und Homepage-Arbeitsgemeinschaften
  • Nutzung von Angeboten kooperierender Firmen, wie Hettich, Miele und Häcker-Küchen
  • Besonderheiten in Sachen Berufsorientierung
  • Teilnahme an MINT-Wettbewerben
  • Besuche auf Technik-Messen
  • MINT-Projekte, wie Schulsanitätsdienst, Forscher- und Experimentiertag, Anti-Cybermobbingtage und
  • Fachunterricht an außerschulischen Lernorten, wie z.B. dem Biologie-Zentrum-Bustedt oder dem Heinz-Nixdorf Museum Paderborn).

In einer Gesprächsrunde wurden der Schulleiter Dieter von Otte, Dirk Bartz (Ausbildungsleiter der Firma Hettich), Elternvertreter (Frau Stühmeyer-Freese), Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte (Herr Kuhn, Herr Broziewski Blomenkamp, Herr Kröger) um Statements gebeten und intensiv befragt.

Eine extra angefertigte MINT-Ausstellung gab abschließend nochmals einen Überblick über die Aktivitäten der Schule.

IMG 8580

IMG 8582

IMG 8585 IMG 8583

Das Gesamtpaket schien die Kommission mehr als zu überzeugen. Jetzt durfte der 1.Konrektor Peter Werpup gemeinsam mit Schüler Tobias Pohl (10b) das Gütesiegel für die hervorragenden Leistungen und das außerordentliche Engagement in den MINT-Fächern entgegen nehmen.

MINT-Zertifikat 2014

„Alle zertifizierten Schulen zeigen auf vorbildliche Weise, wie sich Kinder und Jugendliche nachhaltig für MINT-Themen begeistern lassen. Dieses gemeinsame Engagement von Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern ist wichtig, denn in unserer immer technischer werdenden Welt brauchen wir kluge und kreative Köpfe mit Kompetenzen und Know-how in diesen Bereichen“, erklärte Schulministerin Sylvia Löhrmann. „Dabei liefern die ausgezeichneten Schulen auch tolle Beispiele dafür, wie sich die Handlungsfelder ‚MINT‘, ‚Berufsorientierung‘ und ‚Inklusion‘ sinnvoll miteinander verknüpfen lassen.“ Dietmar Meder wies in seiner Rede darauf hin: „Das im Jahr 2006 von uns gegründete MINT-Netzwerk ist mittlerweile auf 66 MINT SCHULEN NRW angewachsen. Die Tatsache, dass sich bislang alle Schulen um eine Rezertifizierung bewerben, spricht für die Qualität des Netzwerks. Gemeinsam mit unseren Mitgliedsverbänden und weiteren landesweiten Partnern bieten wir den zertifizierten Schulen ein umfangreiches MINT-Förderprogramm mit Angeboten für MINT-Lehrkräfte und -Schülerinnen und Schüler.“

Die Förderangebote von unternehmer nrw umfassen u.a. den einmal jährlich stattfindenden MINT-Tag NRW, verschiedene MINT-Camps für Schülerinnen und Schüler sowie Fortbildungsveranstaltungen und Praktika für MINT-Lehrkräfte.

Markus Kuhn kümmert sich an unserer Schule darum, solche Angebote zu sondieren und Schülergruppen immer wieder die Möglichkeit zu geben, daran teilzunehmen. „Wir besuchen regelmäßig die Angebote im Schülerlabor ExperiMINT der FH-Bielefeld. Im letzten Jahr nahmen wir auch an der Klimarallye OWL teil und belegten den 2.Platz“. Gerne können sich alle Interessierten auf der Homepage der Schule ein umfassendes Bild der Arbeit machen: http://www.rs-bn.de/mint-schule-nrw

IMG 8602

(BRO)

 

Hintergrund: Die MINT-Projekte für Schulen der Sekundarstufe I wurden im Rahmen der Initiative „Förderung der MINT-Bildung in NRW“ von unternehmer nrw gestartet und werden seit 2012 vom Bildungswerk der Nordrhein-Westfälischen Wirtschaft landesweit koordiniert. Zurzeit gibt es 46 MINT-EC-Gymnasien und 66 MINT SCHULEN NRW (ausgezeichnete Haupt-, Real- und Gesamtschulen).

Für weitere Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung: Dr. Heike Hunecke, BILDUNGSWERK NRW, Uerdinger Str. 58-62, 40474 Düsseldorf, Tel. 0211/4573-239, Fax 0211/4573- 144, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen unter www.mint-nrw.de

Derzeit umfasst das MINT-Schulnetzwerk 38 Realschulen, die das Gütesiegel MINT SCHULE NRW tragen dürfen. Wir sind eine von nur 8 weiteren Realschulen im Regierungsbezirk Detmold !!!

Info: Die Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen e.V. (unternehmer nrw) ist der Zusammenschluss von 129 Verbänden mit 80.000 Betrieben und drei Millionen Beschäftigten.