Logo

Die Hilfe ist angekommen

Spende: 13.000 Euro aus dem Sponsorenlauf der Realschule Bünde-Nord wurden jetzt übergeben. Ein Großteil des Geldes war kurz nach dem Lauf gestohlen worden

Spendenübergabe

Durch ein echtes Wechselbad der Gefühle waren Schülerinnen und Schüler und die Lehrkräfte der Realschule Bünde-Nord nach ihrem Sponsorenlauf im Juni dieses Jahres gegangen. 13.000 Euro waren zugunsten der Flüchtlingshilfe des DRK und des Volksverbandes Deutscher Kriegsgräberfürsorge (VDK) zusammengekommen, doch ein Großteil des Geldes wurde bei einem Einbruch in die Schule wenige Tage später aus dem Tresor gestohlen. Jetzt aber übergab Schulleiter Guido Broziewski Blomenkamp gemeinsam mit den SV-Lehrkräften Birgit Finkemeier und Dirk Schieseck zwei Schecks über jeweils 6.500 Euro an Norbert Burmann und Landrat Müller (stellvertretend für den VDK) und Sven Kampeter (stellvertretend für das DRK Bünde).

IMG 3298

"Die Versicherung wollte zunächst nur 3.000 Euro Entschädigung zahlen, doch wir sind noch einmal aktiv geworden und haben uns an die Provinzial-Geschäftsstelle Hannig in Bünde und den Vorstand der Provinzial in Münster gewandt", berichtete der Schulleiter. Anfang Oktober kam dann die Zusage der Provinzial, die gestohlene Summe vollständig zu ersetzen. "Unsere Schule leistet damit zu 100 Prozent ehrenamtliche Unterstützungsarbeit", betonte Broziewski Blomenkamp, der sich bei bei Konrektor Peter Werpup, den Lehrern Dirk Schieseck und Birgit Finkemeier sowie dem Schulpflegschaftsvorsitzenden Uwe Schubert und Vertreterin Judith Wichmann für die Organisation bedankte.

570 Schüler sowie 30 Lehrkräfte, Eltern und Vertreter weiterer Institutionen hatten am 3. Juni an dem dreistündigen Lauf im Erich-Martens-Stadion teilgenommen und durch ihren Einsatz diesen beeindruckenden Betrag gesammelt.

Die größte Einzelsumme erwirtschaftete die jetzige Jahrgangsstufe 7, die auf 3.600 Euro kam. Der Lauf war eine Aktion im Rahmen des Projekts "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage". Auch 15 Flüchtlinge hatten sich auf Vermittlung von Sven Kampeter, der auch die Schirmherrschaft übernommen hatte, spontan dazu entschlossen, sich aktiv an dem Lauf zu beteiligen.

IMG 3300

"Die Realschule Bünde-Nord ist eigentlich immer mit dabei, wenn es darum geht zu helfen", lobte Sven Kampeter das Engagement der Schule. Das Geld soll in der Flüchtlingshilfe des DRK für Sprachkurse und Integrationsförderung für Migranten verwendet werden. Zudem möchte das DRK ein internationales Fest veranstalten. Der VDK hingegen wird das Geld für die Friedenserziehung verwenden.

IMG 3299

Auch Landrat Jürgen Müller und Norbert Burmann bedankten sich bei allen Beteiligten für die gelungene Veranstaltung. "Mit der Aktion geht auch eine inhaltliche Beschäftigung mit der Situation in Syrien einher", betonte Jürgen Müller. Die Themen Flüchtlingshilfe und 2. Weltkrieg seien durchaus eng miteinander verknüpft. "Der 2. Weltkrieg ist für die ältere Generation um einiges näher. Auch damals haben viele Familien ihre Heimat verloren. Dieser Heimatverlust wird nun auch über die Flüchtlinge aus Syrien an uns herangetragen", betonte Müller. "Wir sind dankbar, dass die Schule diese Projekte anstößt."

 (NW: Björn Kenter 18.11.16 / BRO)