Logo

"Schlichten ist besser als richten" - Unser Streitschlichterkonzept

Wir sind für euch da!

Ihr findet uns in jeder zweiten großen Pause in Raum 15.

(Aber natürlich könnt ihr uns auch sonst immer ansprechen)

 

Seit vielen zwei eselJahren gibt es an der Realschule Bünde-Nord die Tradition Schüler und Schülerinnen der höheren Klassen zu Streitschlichtern auszubilden. Ziel dieses von der Lehrerin Svenja Müller geleiteten Programms ist, Schülerinnen und Schülern insbesondere der Klassen 5 und 6 die Möglichkeit zu geben, ihre Konflikte mit Hilfe von Schlichtern eigenverantwortlich zu lösen. Dabei steht neben der gewaltfreien Konfliktbewältigung die Verbesserung des Schulklimas und die Gewaltprävention an unserer Schule im Mittelpunkt der Arbeit. Die Schlichter selbst erfahren einerseits eine Stärkung ihrer Persönlichkeit, andererseits entsteht ein Wir-Gefühl unter den Schlichtern gepaart mit Verantwortungsbewusstsein, Toleranz und Respekt anderen gegenüber.

Es hat sich bewährt, dass die Streitschlichter zugleich als Paten für die fünften und sechsten Klassen fungieren. Das Patenmodell beinhaltet, dass die Streitschlichter zu ihren Patenklassen eine Verbindung aufbauen, die über mögliche Streitschlichtergespräche hinausgeht. Die Paten sollen grundsätzlich als Ansprechpartner für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 zur Verfügung stehen. Deshalb ist es wichtig durch Pausenkontakte, Spielenachmittage oder durch die Teilnahme an Wandertagen eine Vertrauensbasis aufzubauen. Erst diese Vertrauensbasis sorgt im Konfliktfall dafür, dass die Streitparteien ein Schlichtungsgespräch in Anspruch nehmen.

Damit ergänzen die Streitschlichter die pädagogische Arbeit an unserer Schule und werden zum unverzichtbaren Element unseres Schulprogramms.

 

 Die Streitschlichter im Schuljahr 2017/2018

IMG 4102

Die Streitschlichter im Schuljahr 2013/2014

 DODS Gruppe1

Die Streitschlichter im Schuljahr 2012/2013

8GruppemitMUL

Ausbildung

Die interessierten Schüler der Klassen 7 bis 10 werden in einem Intensivtraining ganzheitlich ausgebildet. Trainingselemente sind z.B. Gesprächsführung, aktives Zuhören, Einsicht in Konfliktverläufe, der Umgang mit Vorurteilen und das Schlichtungskonzept, nach dem unsere Schlichter verfahren. Die Streitschlichter erwerben Sozialkompetenzen wie Vertraulichkeit und Neutralität zu gewährleisten, Gefühle wahrzunehmen, Empathie für die Mitschülerinnen und Mitschüler zu empfinden, aber auch den Teamgeist in der Streitschlichtergruppe zu wahren.

 

 

Durchführung

 Im Sinne Martin Luther Kings, der sagte: „Es gibt keinen Frieden, wenn nicht der Weg schon Frieden ist“ moderieren immer zwei der ausgebildeten Schlichter in dem Schlichtungsgespräch. Ziel dieses Schlichtungsgesprächs ist, den Streit der Konfliktparteien mit einer Win/Win-Lösung zu beenden, so dass keiner eine Niederlage erfährt. Dabei achten die Schlichter auf die Einhaltung der Gesprächsregeln, die dem Schlichtungsgespräch zugrunde liegen. Der Streitschlichter ergreift dabei niemals Partei, denn nur eine Lösung aus eigenem Antrieb beider Konfliktparteien kann von Dauer sein.

  

 

Wir sind für euch da!

Ihr findet uns in jeder zweiten großen Pause in Raum 15.

(Aber natürlich könnt ihr uns auch sonst immer ansprechen)

(Mül / Bro)