Logo

dsc 0016 

Man weiß gar nicht, wie lange die Zusammenarbeit der Realschule Bünde-Nord und des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.(VDK) schon besteht. Ein früherer Lehrer der Realschule, Hans Niewöhner, selbst aus russischer Kriegsgefangenschaft heimgekehrt, hat seine Schüler zum Sammeln für den VDK geschickt. Unter ihnen war Klaus Schröder, der spätere Direktor der Realschule. Als Hans Niewöhner im Jahr 1986 gestorben ist, hat er seine Arbeit übernommen und ausgebaut. Von ihm stammt die Idee, die Schüler bei der Gestaltung des Volkstrauertages mitwirken zu lassen. Einer dieser Schüler war Thorsten Kröger, inzwischen selbst Lehrer an unserer Schule. Seit der Pensionierung von Klaus Schröder hat er die Koordination der Zusammenarbeit zwischen der Schule und dem VDK übernommen.

Säulen der Zusammenarbeit:

Teilnahme der Schüler an der Sammlung für den VDK im November. Damit verbunden sind zahlreiche Ehrungen durch z.B. unseren Landtag und dem Bundespräsidenten für die bundesweit besonders erfolgreiche Sammlung einer Schule. 

realschule2

img 0411

Gestaltung des Volkstrauertages in Bünde durch Schüler der Realschule. Vor einigen Jahren hat die Realschule Bünde-Nord sogar die Landesfeier, die aus Platzgründen nicht in Bünde, sondern in Herford stattfand, mitgestaltet. 

Fahrt mit einer Schülergruppe zu einer Kriegsgräberstätte, z.B. Ysselsteyn.

dsc 0019

dsc 0022

dsc 016

dsc 0308

dsc 0352

dsc 0358

dsc 0364

(KRO/BRO)