Logo

Die Steuergruppe unserer Schule setzt sich aktuell zusammen aus:

Schulleiter Guido Broziewski Blomenkamp (Steuergruppenleitung), Nicole Keding, Edla Meierkamp und Svenja Müller.

 

Die Steuergruppe kümmert sich im Wesentlichen um eine moderne Schul- und Unterrichtsentwicklung und übernimmt damit eine wichtige Rolle für die Qualitätsarbeit unserer Schule.

 

Sie organisiert gezielt Kommunikation, Kooperation und Koordination innerhalb der eigenen Schule. Sie ist außerdem in bestimmten Entwicklungsbereichen schulischer Ansprechpartner für Kompetenzteams oder die zuständige Schulaufsicht. Sie bereitet Entscheidungen in Gremien vor und organisiert die angemessene Umsetzung getroffener Entscheidungen.

Die Lehrerkonferenz hat unsere Steuergruppe legitimiert. Ihre Arbeitsaufträge erhält sie möglichst auch vom Lehrerkollegium oder von Regierungsseite.

Die Gruppe trifft sich in regelmäßigen Abständen. Unser Schulleiter Guido Broziewski Blomenkamp hat die Leitung übernommen. Zu jeder Sitzung werden Protokolle angefertigt, welche in einem Ordner für alle Lehrkräfte einsehbar sind.

Neben der oben dargestellten Kerngruppe können darüber hinaus zu bestimmten Themen noch sog. kooptierte Mitglieder hinzugezogen werden, wie z.B. unsere Evaluationsberaterin, unsere Erprobungsstufenkoordinatorin, unser Lehrerrat etc., soweit sie nicht schon zur Kerngruppe gehören.

 

Grundsätzliche Aufgaben einer Steuergruppe:

  • Steuergruppen erarbeiten keine inhaltlichen Positionen, sondern steuern die Entwicklung von inhaltlichen Konzepten und Alternativen. Es geht ihnen um das „WIE?“, nicht um das „WAS?“.
  • Sie koordinieren zwischen Arbeitsgruppen, dem Kollegium, Schüler/-innen, der Schulleitung, Eltern und anderen Beteiligten. Sitzungen können von der Steuergruppe vorbereitet, moderiert und zielorientiert zu Ergebnissen geführt werden.
  • Sie haben das ganze System im Blick, das heißt zum Beispiel auch, die Schulaufsicht mit einzubeziehen.
  • Die Steuergruppen sorgen für größtmögliche Partizipation aller am Schulleben Beteiligter am Entwicklungsprozess und damit wichtiges Element einer demokratischen Schulkultur. Sie informieren umfassend und schaffen Gelegenheiten zu intensiver Kommunikation, Meinungsaustausch und Konsensfindung.
  • Demzufolge organisieren sie den Zielfindungsprozess unter größtmöglicher Beteiligung. Dabei können sie Schwerpunkte und Prioritäten setzen. Prioritäten können auch vom Kollegium gesetzt werden, wichtig ist nur, dass man mit kleinen Schritten vorwärts geht.
  • Die Steuergruppen übernehmen die Zeitplanung und streben deren Einhaltung an.
  • Steuergruppen bringen eine wertschätzende und lösungsorientierte Haltung ein und sind damit wichtige Initiatoren von Anerkennungskultur.
  • Steuergruppen stellen Fortbildungsbedarf fest und halten Lösungsvorschläge bereit, sie koordinieren demzufolge auch die schulinterne LehrerInnenfortbildung (SchiLF).
  • Sie initiieren auf allen Ebenen der Schule Vorhaben interner Evaluation.
  • Die Steuergruppen pflegen eine „Feedback-Kultur“ im Kollegium; eine solche sollte auch grundlegender Bestandteil der Arbeit in den Steuergruppen sein (Anerkennungskultur s.o.)
  • Die Steuergruppen sorgen für die Visualisierung von Zusammenfassungen; damit stellen Steuergruppen den Informationsfluss sicher. Von der Kommunikation der Steuergruppenmitglieder nach außen und dem regelmäßigen Kontakt zum Kollegium hängt ganz viel ab!
  • Es müssen klare Absprachen getroffen werden, was Aufgabe und was nicht Aufgabe der Steuergruppen ist und wie sie von anderen Gremien abzugrenzen ist.
  • Steuergruppen pflegen die Öffentlichkeitsarbeit und den Kontakt im Netzwerk.

(Bro)