Logo

Die 10a ‚stolpert‘ - aktive Friedensarbeit im Rahmen des fächerübergreifenden Unterrichts

IMG 20180508 WA0001

Eigentlich ist ‚stolpern‘ ja etwas, was man im alltäglichen Leben und auch in der Schule vermeiden möchte. Am letzten Freitag vor den Osterferien war es aber gerade Ziel eines Unterrichtsganges im Rahmen der Fächer Ev. Religion und Geschichte, dass die Schüler der Klasse 10a auf die sogenannten ‚Stolpersteine‘ in Bünde aufmerksam gemacht werden sollten. Lehrerin Regina Hellmeier organsierte gemeinsam mit Lehrkraft Heiner Benken die Veranstaltung im Rahmen des fächerübergreifenden Unterrichts..

Diese Stolpersteine wurden über mehrere Jahre im Rahmen des gleichnamigen Kunst-Projekts von Gunter Demnig in Zusammenarbeit mit der Netzwerkgruppe in Bünde verlegt. Mit ihnen soll an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert werden, die in Bünde lebten und wirkten.

Neues Kooperationsprojekt mit dem Kinderschutzbund - Flohmarktausrichtung in der Schule! Einmal mehr stellt sich unsere Schule in den "Dienst an einer guten Sache"!

IMG 4379

Der Flohmarkt des KInderschutzbundes in der Realschule Bünde-Nord kam bei den Besuchern gut an. Sie lobten die Übersichtlichkeit und Ordnung.

Die 7. Jahrgangsstufe fuhr dieses Jahr geschlossen ins Emsland in die Jugendherberge nach Lingen. Der inhaltliche Schwerpunkt der Fahrt lag auf der Sozialkompetenzschulung, der Spaß kam aber nicht zu kurz.

IMG 20180324 WA0021

Hier sehen Sie alle Schülerinnen und Schüler vor dem See, welcher sich direkt neben der Jugendherberge befindet. Dank geht an alle Klassenleitungen und Begleiter der Fahrt.

(FIN / BRO)

Lea macht freiwillig Hausaufgaben

Das macht die Jugend (2): Lea Frost hat durch ihre ehrenamtliche Arbeit viele Ersatzgeschwister gefunden. Sie hilft im Kinderschutzbund bei den Schularbeiten und gibt an der Realschule Bünde-Nord Nachhilfe.

Bild Lea

Als sie durch die Eingangstür kommt, fliegen ihr die Jungs und Mädchen geradezu entgegen und wollen umarmt werden. Lea Frost hilft seit dem vergangenen Herbst im Bünder Kinderschutzbund jeden Donnerstag für zwei Stunden Grundschülern bei den Hausaufgaben. "Die Kinder merken schnell, ob man sie ernst nimmt oder nicht und dementsprechend behandeln sie einen", sagt die 17-Jährige. "Ich habe mich ihnen gleich vorgestellt und alle mit eingebunden." Seit ihrem ersten Probetag beim Kinderschutzbund fühlt sie sich als respektierter Teil des Betreuungsteams. "Es ist toll, dass mich alle sofort aufgenommen haben", freut sie sich.

Sicherheitsförderung an der Schule: Lehrkräfte und Schulleitungsmitgleider durchliefen die Ausbildung zum Brandschutzhelfer

IMG 4243

Frau Dr. Guntenhöner, Herr Kröger, Herr Schieseck, Herr Seelhorst, Konrektor Herr Werpup sowie Schulleiter Herr Broziewski Blomenkamp sind als Brandschutzhelfer nach BGI/GUV-I 5182 ausgebildet worden. Damit liegt die Schule mit 19% deutlich über dem geforderten 5%-Wert ausgebildeter Personen in Schulen oder Betrieben. Herr Sven Kuhlmann (Brandschutzbeauftragter der Stadt Bünde) leitete die für die Schule kostenfreie Fortbildungsveranstaltung. Dank geht dafür an die Kommunalbetriebe Bünde (KBB), die Herrn Kuhlmann für diese wichtige Sicherheitsunterweisung frei stellte. Im Vorfeld der Fortbildung hatte er sich zusätzlich ein Bild über die Schulräumlichkeiten und die gegebenen brandschutzdienlichen Sicherheitsstandards gemacht. Folgerichtig gab er der Schule auf der Fortbildung noch wichtige Tipps und Hinweise in Sachen Verbesserung des Brandschutzes.