Logo

Sicherheitsförderung an der Schule: Lehrkräfte und Schulleitungsmitgleider durchliefen die Ausbildung zum Brandschutzhelfer

IMG 4243

Frau Dr. Guntenhöner, Herr Kröger, Herr Schieseck, Herr Seelhorst, Konrektor Herr Werpup sowie Schulleiter Herr Broziewski Blomenkamp sind als Brandschutzhelfer nach BGI/GUV-I 5182 ausgebildet worden. Damit liegt die Schule mit 19% deutlich über dem geforderten 5%-Wert ausgebildeter Personen in Schulen oder Betrieben. Herr Sven Kuhlmann (Brandschutzbeauftragter der Stadt Bünde) leitete die für die Schule kostenfreie Fortbildungsveranstaltung. Dank geht dafür an die Kommunalbetriebe Bünde (KBB), die Herrn Kuhlmann für diese wichtige Sicherheitsunterweisung frei stellte. Im Vorfeld der Fortbildung hatte er sich zusätzlich ein Bild über die Schulräumlichkeiten und die gegebenen brandschutzdienlichen Sicherheitsstandards gemacht. Folgerichtig gab er der Schule auf der Fortbildung noch wichtige Tipps und Hinweise in Sachen Verbesserung des Brandschutzes.

Wieder Spenden gesammelt: 200€ an Mahlzeit e.V. übergeben - Hilfe für die bedürftige Menschen vor Ort

IMG 4265

Von Links: SV-Lehrerin Birgit Finkemeier, Schülersprecherteam der RS-Nord Bünde um Adelina Merz, Amine Korkmaz sowie Dilara Karaton und mittig der Vorsitzende von Mahlzeit e.V. Ulrich Martinschledde. Hier bei der Übergabe der 200€.

Die Idee hatte die Schülervertretung der Realschule Bünde-Nord zum Abschluss des Jahres 2017. Aufgerufen waren Schülerinnen und Schüler aller Klassen, für eine groß angelegte Keksaktion den Teiglöffel zu schwingen, um Menschen, denen es nicht so gut geht, eine Freude zu machen. Viele der Mitschüler fühlten sich angesprochen und wollten das Projekt unterstützen. Sie rührten, hackten, mahlten und verzierten, um selbstgebackene Plätzen in unterschiedlichen Formen und Geschmacksrichtungen - liebevoll verpackt und mit Schleifen versehen - für einen guten Zweck zu verkaufen. „Wir wollten unseren Beitrag leisten, irgendetwas tun“, lautete die Antwort von Schülersprecherin Dilara Karaton auf die Frage nach der Intention des Projekts.

Infoabend zum Thema “Herausforderung Pubertät“

IMG 4273

Bild: Mitte Herr Jörg Dahlbeck, ganz rechts Herr Carsten Franke (Fördervereinsvorsitzender), sowie einige der anwesenden Eltern.

Sweet little sixteen? Von wegen! Lisa ist zwar sechzehn, aber alles andere als süß. Sie ist eine launische Zicke mit Dickkopf und tausend null Böcken! Pubertät - das heißt für viele Familien auch: Streitigkeiten, Grenzüberschreitungen, Auseinandersetzungen, Provokationen, Wut und Tränen. Dazu kommt, dass die Pubertät der Kinder häufig mit der sogenannten zweiten Pubertät ihrer Eltern zusammentrifft. Auf beiden Seiten des Erziehungskampfgebietes kommt es zu einschneidenden körperlichen und geistigen Veränderungen. Eben zu diesen Themen hatte die Realschule Bünde-Nord sowie der Förderverein der Schule alle Eltern und Schülerinnen und Schüler herzlich eingeladen und dazu Herrn Jörg Dahlbeck (Coach, systemischer Berater, Sozialarbeiter mit 20 Jahre Erfahrung in Familientherapie, Autor, Musiker) als erfahrenen Moderator gewinnen können. Er nahm die Teilnehmer in seinem „Vortrag im Radiostil“ mit auf eine spannende „Reise in unbekannte Parallelwelten“, so Dahlbeck, der sich selbst als „zweitpubertierender Vater eines erstpubertierenden Sohnes“ bezeichnete.

Schulleiter ehrt die Schülerinnen und Schüler mit den besten Zeugnissen.

IMG 4226

Sie haben es sich verdient. Schulleiter Broziewski Blomenkamp ehrte zum Halbjahresabschluss die Schülerinnen und Schüler mit den besten Zeugnissen. Es waren diesmal Lea Wedel (7d - Bildmitte), Kim-Niklas Klatt (10a - links) sowie Daniel Bikvinknol (7a - rechts). So viel darf man verraten: Alle hatten einen Notendurchschnitt von unter 1,5.

Am 29.01.2018 nahmen die Klassen 8a und 8b an den vom Land NRW angebotenen Schulkinowochen teil. Im Cinemaxx in Bielefeld stand an diesem Vormittag der Film „Simple“ im Mittelpunkt.

IMG 3826

Die Hauptfigur ist der 22-jährige Barnabas, genannt Simpel, der von Geburt an geistig behindert ist. Seine Mutter und sein ebenfalls erwachsener Bruder Ben haben sich jahrelang liebevoll um ihn gekümmert. Nach dem plötzlichen Tod der Mutter verfügt der Vater, der schon seit langem von der Familie getrennt lebt, dass Simpel in einem Heim unterkommen soll. Doch die beiden Brüder akzeptieren die Trennung nicht und begeben sich gemeinsam auf die Flucht.