Logo

Jugendliche betreuen Grundschüler

Kinderschutzbund: Ältere unterstützen Jüngere bei den Hausaufgaben und üben mit ihnen Lesen

Kinderschutz Gruppe

Zum 16. Mal wurde das Projekt "Jugendliche unterstützen Grundschüler" erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt elf Realschülerinnen (Julia Fenske, Svea Hüsemann, Antonia Neumann, Liana Madlen Isaak, Ayse Irem Korkmaz, Jana Sonntag, Luca Marie Stellbrink, Joline Strehlau, Emma Buddenberg, Margarita Baumann und Sophie Friesen) haben ein Jahr lang alle zwei Wochen mit den Kindern der Haribogruppe beim Kinderschutzbund Lesen geübt, sie bei ihren Hausaufgaben betreut und gefördert. Lehrkraft Ute Kröger organisierte das ehrenamtliche Projekt.

Hannelore Brand, ehemalige Lehrerin der Realschule Bünde-Nord und Mitglied im Inner-Wheel-Club, hat das Projekt vor 16 Jahren ins Leben gerufen. Realschullehrerin Ute Kröger betreut es weiter und spricht jedes Jahr Schüler an, ob sie Lust haben, sich ehrenamtlich bei der Hausaufgabenbetreuung des Kinderschutzbundes zu engagieren. "Ohne Frau Kröger würde das Projekt nicht laufen. Es gehört viel Kraft dazu, dieses immer wieder voran zu treiben, die Jugendlichen dafür zu motivieren und zu unterstützen", lobt Brand.

IMG 3611

Die elf Schülerinnen wurden feierlich im Garten des Kinderschutzbundes geehrt und mit Präsenten der Inner Wheelerinnen und von den betreuten Kindern beschenkt.

IMG 3613

IMG 3615

 

"Ich möchte Euch meinen besonderen Dank und Anerkennung aussprechen. Für eure Bereitschaft und Motivation, mit Kindern zu arbeiten, sie beim Lernen zu begleiten und Defizite aufzuarbeiten", bedankt sich Martina Kmoch, Vorstandsvorsitzende im Namen des gesamten Kinderschutzbundes.

IMG 3610

"Es ist nicht einfach, den Kindern zu zeigen, dass sie nicht immer ihren Willen bekommen können, antwortet eine der ehrenamtlichen Schülerrinnen auf die Frage des Schulleiters Guido Broziewski Blomenkamp, welche Erfahrungen sie aus dem Projekt mitgenommen haben.

IMG 3617

Das Projekt soll den Zehntklässlern verschiedene Kompetenzen im sozialen Bereich vermitteln und zur Berufsentscheidung beitragen. Auch die Präsidentin des Inner Wheel Club, Angelika Donath, war mit ihren Kolleginnen Christl Bussiek und Wiltrud Beckmann anwesend, freuten sich über den Abschluss und sprachen den Schülerinnen größten Respekt aus.

IMG 3616

(NW / BRO)