Logo

Was macht Bürgermeister Wolfgang Koch im Rathaus?

7sw beim_bgm_7sw mit bgm kochl3 

Diese Frage wollten die Schülerinnen und Schüler des 7er Sowi-Kurses durch den Bürgermeister beantworten lassen.

Im Unterricht wurden die Fragen entwickelt. Bürgermeister Wolfgang Koch begrüßte die Schülerinnen und Schüler sowie Schulleiter Dieter von Otte im Ratssaal.

7sw beim_bgm herr von otte_bgm_ koch6

7sw beim_bgm wappen der ortsteile9

Die Sitzordnung ist ähnlich im Halbkreis angeordnet wie beim Bundestag in Berlin. Die Fraktionen (Stadtverordnete einer Partei) sitzen in Gruppen: rechts vom Bürgermeister die CDU-Fraktion, links die SPD-Fraktion. Weiter hinten die Mitglieder der FDP, der Linken, der Grünen und der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG).

7sw beim_bgm ratssaal8

Die Schülerinnen und Schüler durften auf den Plätzen der Fraktionen sitzen und ihre Fragen stellen. Viel zu wenig Zeit bleibt dem Bürgermeister für seine Familie und seine Hobbys, da stehen Handball und Joggen für ihn ganz oben. Natürlich mag er Pizza und Hamburger, aber auch Döner und Lahmacun gehören für ihn zu seinen Lieblingsgerichten.

Sein Arbeitstag beginnt morgens um acht mit der Zeitungslektüre, an manchen Tagen endet seine Arbeit spät. Auch an Wochenenden hat er viele Termine bei Vereinen und privaten Feiern, wo er als Repräsentant (Vertreter) der Stadt dabei sein muss.

Auf die Frage, ob ihm die Arbeit als Bürgermeister Spaß macht, kam ein klares „Ja“ von ihm.

Zeit blieb auch noch für eine genaue Begutachtung des Bünder Stadtmodells sowie für einen kleinen Abstecher in die Eisdiele.

7sw beim_bgm stadtmodell2

7sw beim_bgm_eisdiele 1

Der Besuch hat unseren Schülerinnen und Schüler gezeigt, dass Kommunalpolitik viel mit Menschen zu tun hat. Der eine oder andere aus dem Kurs wird sicher nicht zum letzten Mal im Rathaus und im Ratssaal gewesen sein.

(Ott / Bro)