Logo

Känguru-Wettbewerb

Jährlich nimmt unsere Schule mit den Klassenstufen 5-7 an dem internationalen Mathematikwettbewerb „Känguru der Mathematik“ teil. Der Wettbewerb ist ein Multiple-Choice-Verfahren zum Knobeln, zum Grübeln, zum Rechnen und zum Schätzen, der vor allem Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken soll.

Dustin Löffler (5b) schnitt mit der besten Gesamtpunktzahl ab, Evelyn Meringer (6d) führte den weitesten Känguru-Sprung aus.

nurjunge nurmaedchen

Die Aufgaben im Wettbewerb sind immer sehr anregend, heiter und meistens auch ein wenig überraschend. Es stehen jeweils 5 Lösungen zur Auswahl, aber nur eine Lösung ist richtig. Die Aufgaben sind so aufgebaut, dass für einen Teil der Lösungen bereits Grundkenntnisse aus dem Schulunterricht ausreichend sind.

Hinzu kommen eine Reihe von Aufgaben, die mit etwas Pfiffigkeit oder gesundem Menschenverstand allein zu bewältigen sind und die sich sehr gut eignen, mathematische Arbeitsweisen – unterhaltsam – zu trainieren. Für die Lösung aller Aufgaben haben die Schüler 75 Minuten Zeit.

Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde mit seiner erreichten Punktzahl und einen Teilnehmerpreis, bestehend aus einer Aufgaben- und Lösungsbroschüre und dem sog. „Preis für alle“ – dieses Jahr das Spiel „Kubra“. Ein T-Shirt geht an eine Schülerin oder einen Schüler, mit dem weitesten Känguru-Sprung: die größte Anzahl von aufeinander folgenden richtigen Antworten.

Wer mehr dazu wissen möchte: www.mathe-känguru.de

 

2012: 

2012 ist der Wettbewerb bereits zum 18.Mal durchgeführt worden. Mathematiklehrerin Andrea Rieso hat an unserer Schule alles organisiert. 149 Schülerinnen und Schüler nahmen teil.

Preisträger:

Dustin Löffler, 5b (2.Preis: Knobelkasten / Lösungsstrategien)

nurjunge

Evelyn Meringer, 6d (Weitester Sprung: T-Shirt)

nurmaedchen

 (RIS / BRO)