Logo

Busbegleiterzertifikate ausgeteilt

 P1130970

Im Bild: Christina Pörtner (Projektleiterin im Verein „Up to you!“), Dietmar Hess (Kommissariat Vorbeugung), Achim Hildebrandt (Lehrer GE), Heiner Benken (Lehrer RS-Nord), Schülerinnen und Schüler der drei Schulen.

Auch in diesem Jahr haben 6 Jugendliche der Realschule Bünde-Nord und einige SuS der Erich-Kästner-Gesamtschule und des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums an einem zweitägigen Fahrzeugbegleitertraining teilgenommen. Ihre ehrenamtliche Aufgabe in den Bussen des Nahverkehrs in und um Bünde werden diese couragierten Jugendlichen ab sofort aufnehmen.

Das bemerkenswerte ehrenamtliche Engagement der Fahrzeugbegleiter wurde im Rahmen einer kleinen Feierstunde an der Realschule Bünde-Nord offiziell mit einer Zertifikatsübergabe durch Dietmar Hess vom Kommissariat Herford und Christina Pörtner (Projektleiterin) im Verein „Up to you!“ gewürdigt. Die Jugendlichen erhielten ebenfalls einen speziellen Ausweis mit Lichtbild. Dank ging auch an die betreuenden Lehrkräfte auf Seiten der Schulen - an der RS-Nord ist dies Lehrkraft Heiner Benken.

 Hier sehen Sie unsere zertifizierten Schülerinnen und Schüler Kevin Klocke, Samira Rinke, Emma Schöbel, Emily Aberle, Viola Henich und Dennis Riemenschneider.

P1130974

Mit dem Konzept Fahrzeugbegleitung fördert der Verein „Up to you! Bus&Bahn machen Schule e.V.“ Zivilcourage und soziale Kompetenz unter jugendlichen Schülerinnen und Schülern, die in Ostwestfalen–Lippe täglich mit dem Nahverkehr unterwegs sind. In Zusammenarbeit mit Schule und Polizei stellt der Verein diese Ausbildung der Fahrzeugbegleiter auf die Beine. Ausgebildet wurden die couragierten Jugendlichen an zwei Tagen von Dietmar Hess und Christina Pörtner. Die Ausbildung beinhaltete u.a. folgende Bausteine: Deeskalationstraining (Verhalten in Konfliktsituationen), Mediation (Streitschlichtung), Rollenspiele, aktives Zuhören, bewusste Körpersprache, Kommunikationstechniken sowie Höflichkeit und sicheres Auftreten.

Bilder aus den Seminartagen:

IMG 4369

IMG 4370 IMG 4371

IMG 4376

In diesem Sinne appellierte denn auch Dietmar Hess an die Schüler und Schülerinnen: „Ganz besonders in den ersten Schulwochen ist Eurer Geschick und Euer Einsatz gefragt, denn viele 5.Klässler fahren erstmalig Bus und sind unsicher. Hier könnt und müsst ihr Euer erworbenes Wissen direkt anwenden. Dafür wünsche ich Euch viel Courage und Erfolg“.

Im Rahmen von „Up to you!“ zeigen mittlerweile über 7500 Jugendliche an ca. 110 Schulen in OWL, dass es ihnen nicht gleichgültig ist, was um sie herum passiert. Als Fahrzeugbegleiter setzen sie sich in den Bussen ehernamtlich für eine „Wohlfühlatmosphäre“ ein und sind bereit, dafür manchen Ärger in Kauf zu nehmen.

 

(BRO)