Logo

Unsere Schüler zeigten soziales Engagement im Jacobi-Haus

Ehrung 2015

Die Urkunde erhielten in diesem Jahr folgende Schüler: Sarah Bober, Alina Quasinowski, Kim Rolf, Juie-Fabienne Schäffer, Sarah Schippers, Lara Wefelmeier, Markus Eurich, Marvin Hüsemann und Rico Menzel.

Rote Rosen brachten die Schüler mit ins Jacobi-Haus. Rund ein Jahr lang besuchten sie die Bewohner des Altenzentrums und verbrachten Zeit mit ihnen. Bei gemeinsamer Runde mit Kaffee und Kuchen wurde nun die Beendigung des Projektes gefeiert. Bei dem Projekt handelt es sich um einen ehrenamtlichen Besuchsdienst der Schülerinnen der Klasse 10. Bereits eine mehr als 21-jährige Tradition kann das Projekt vorweisen.

Regelmäßig einmal die Woche für etwa eine Stunde besuchte jeder Schüler einen Bewohner. "Die Konstanz und Zuverlässigkeit der jungen Leute ist beachtlich", sagt Monika Höke-Jung vom Sozialdienst des Jacobi-Hauses. Zu den Aufgaben der Schüler gehörten zum Beispiel Gespräche, die Begleitung bei Spaziergängen oder Einkäufen und das Vorlesen von Geschichten.

Gruppenbild Anfang

Als Anerkennung für ihren Einsatz erhalten die Schüler eine Urkunde über ihr ehrenamtliches Engagement. Diese wird dem Zeugnis beigefügt. "Vor allem bei Bewerbungen hinterlässt das einen positiven Eindruck", sagt Höke-Jung.

Sowohl für die Schüler, als auch für die Bewohner des Altenzentrums seien die Besuche eine Bereicherung gewesen. Einigen Schülern gab das Projekt Anregungen für die eigene Berufswahl, für Praktikumseinsätze oder ein Berufsfindungsjahr. "Die Bewohner freuten sich über die Besuche und die Aufmerksamkeit die ihnen dadurch zugute kommt", so Höke-Jung.

NW Bild1 adventskalender

Zudem förderte das Projekt das soziale Verantwortungsbewusstsein der jungen Generation und schaffte ein gegenseitiges Verständnis von jung und alt. Sozialarbeiterin Monika Höke-Jung übernimmt gemeinsam mit der Realschullehrerin Gisela Ebeling und den Leitungsteams der Grünen Damen die Koordination des Projektes.

(NW: DOMINIQUE REIZ / BRO)