Logo

Projekt: Sechs Schüler der Realschule Bünde-Nord haben alle zwei Wochen Kindern der Haribo-Gruppe bei den Hausaufgaben geholfen. Dafür erhalten sie viel Anerkennung und Zertifikate.

IMG 4461

Bereits zum 17. Mal wurde das Projekt "Jugendliche unterstützen Grundschüler" erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt fünf Mädchen und ein Junge der Realschule Bünde-Nord haben ein Jahr lang alle zwei Wochen mit den Kindern der Haribo-Gruppe beim Kinderschutzbund Lesen geübt, sie bei ihren Hausaufgaben betreut und gefördert.

Hannelore Brand, ehemalige Lehrerin der Realschule Bünde-Nord und Inner Wheelerin, hat das Projekt vor 17 Jahren ins Leben gerufen. "Kinder sind das höchste Gut, in euch liegt die Zukunft", lobte Brand und bedankte sich bei der Gruppe. Das Projekt soll den Zehntklässlern verschiedene Kompetenzen im sozialen Bereich vermitteln und zur Berufsentscheidung beitragen.

Realschullehrerin Ute Kröger betreut es weiter und spricht jedes Jahr Schüler an, ob sie Lust haben, sich ehrenamtlich bei der Hausaufgabenbetreuung des Kinderschutzbundes zu engagieren.

Die sechs Schüler Lea Forst, Leon Jurkschat, Melisa Ranno, Lea Sophie Struthoff, Anita Warkentin und Emely Wallender wurden feierlich im Garten des Kinderschutzbundes geehrt und mit Präsenten beschenkt. "Ich möchte euch meinen besonderen Dank aussprechen. Für eure Bereitschaft und Motivation, mit Kindern zu arbeiten, sie beim Lernen zu begleiten und Defizite aufzuarbeiten", bedankte sich Martina Kmoch, Vorstandsvorsitzende, im Namen des gesamten Kinderschutzbundes.

Während der Betreuung wurden die Kinder von Bettina Meißner, ausgebildete staatliche Kraft, begleitet. "Es war ein gutes Gefühl, wenn die Kinder ihre Hausaufgaben dank unserer Hilfe erledigt hatten", erzählte eine der ehrenamtlichen Schülerinnen. Der Schulleiter Guido Broziewski-Blomenkamp bedankte sich ebenfalls bei seinen Sprösslingen und freute sich darüber, die Zertifikate für die ehrenamtliche Tätigkeit bei der Zeugnisausgabe mitüberreichen zu können.

Bei der Übergabe der - von der Haribo-Gruppe selbst zusammengestellten - Geschenke nahmen ein paar Jungen und Mädchen ihren Mut zusammen und bedankten sich liebevoll für die Arbeit der Jugendlichen. "Danke, dass ihr immer gekommen seid und uns geholfen habt." Ebenfalls vertreten war der Inner Wheel Club durch Angelika Donath, die sich auch freute und sich für den Einsatz der Schüler bedankte.

IMG 4462

(Text, NW 26.6.18 / BRO)