Logo

img 7302 img 7361

Einen Unterrichtsgang der besonderen Art erlebten die 5.Klässler der Realschule Bünde-Nord, bei dem sie zunächst die Stadtbibliothek in Bünde und anschließend den Bauernhof der Familie Langer in Spradow besuchten. Hier sind stellvertretend Bilder von der 5b gezeigt, die von ihrer Klassenlehrerin Anette Beckmann-Trapp und Svenja Müller begleitet wurden.

Alle Fotos dieser Exkursion in der Bildergalerie !

Doktor Lorenz bildet 9.Klässler in Reanimation aus

 Dr.Lorenz IMG 7255

In großen Einkaufszentren, in Banken und Sparkassen und vielen anderen öffentlichen Gebäuden sind sie bereits zu finden, - Geräte zur Defibrillation. Doch wie geht man damit um? Was können diese Geräte und was muss ich als potentieller Ersthelfer wissen, um mit Unterstützung dieser modernen Hilfsmittel Leben retten zu können?

Die Nacht, in der die Synagogen brannten...

Am 9.November jährt sich zum 75mal die Reichspogromnacht, in der Anhänger Adolf Hitlers und seiner NSDAP jüdische Gotteshäuser Deutschlandweit verwüsteten. So auch in Bünde und im Kreis Herford. Jährlich findet dazu eine Zentrale Feierstunde auf dem ehemaligen jüdischen Friedhof in Bünde am Marktplatz statt. Schülerinnen und Schüler, sowie Lehrkräfte unserer Schule waren auch dabei.

1Gruppe

Die Bünder Synagoge wurde übrigens nur deshalb nicht angezündet, weil sie zu dicht neben dem Hotel Schierholz stand, das bei einem Brand ebenfalls gefährdet gewesen wäre.

In dieser AG erlernen 5. und 6.Klässler einige Grundzüge des Gitarrespielens. AG-Leiter ist Herr Norbert Hanesch von der Musikschule Bünde.

1gruppe

Besonderheiten:  

  • Es wird auch eine Gitarre zum Üben gestellt.
  • Es entstehen geringe Unkosten.

Die AG findet immer dienstags, von 13.15 bis 14.00 Uhr, statt. Jeweils 6 Stunden lang können unsere Jüngsten für ein geringes Endgeld "schnuppern". Viel Spaß dabei....

Mehr zur Musikschule: www.musikschule.buende.de

(BRO)

Schülerinnen und Schüler der Realschule Bünde-Nord sammeln wieder für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. (VDK)

Sammlung vom 04.11. bis 17.11.2013

IMG 0438

„Versöhnung über den Gräbern – Arbeit für den Frieden“ – das ist der Leitspruch des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Auch in diesem Jahr beteiligen sich unsere Schülerinnen und Schüler wieder an der Haus- und Straßensammlung für den VDK. Lehrer Thorsten Kröger organisiert die Aktion. OWL weit steht der Kreis Herford sogar ganz vorne: Fast 90% der gesammelten Gelder aus den Schulen in OWL kommen aus den Schülersammlungen im Kreisgebiet. 2012 waren es OWL weit rund 9000 €. Davon sammelte alleine die Realschule Bünde-Nord über 8.600,-- €.

CIMG1100

Die Schulkreismeisterschaften für die Wettkampfklasse III (Jungen) wurden kurz vor den Herbstferien in Herford ausgetragen. Hier das Mannschaftsfoto der teilnehmenden Schüler. Sportlehrer Karl-Heinz Wehmeier begleitete das Team nach Herford.

Streitschlichterseminar unter Federführung von Svenja Müller durchgeführt.

DODS Gruppe1

Seit vielen Jahren gibt es an der Realschule Bünde-Nord die Tradition Schüler und Schülerinnen der höheren Klassen zu Streitschlichtern auszubilden. Ziel dieses von der Lehrerin Svenja Müller geleiteten Programms ist, Schülerinnen und Schülern insbesondere der Klassen 5 und 6 die Möglichkeit zu geben, ihre Konflikte mit Hilfe von Schlichtern eigenverantwortlich zu lösen. In einem ganztägigen Intensivprogramm wurden sie jetzt ausgebildet.

2Gruppe

Dieses Jahr informierte der neue Ausbildungsleiter Dirk Bartz (rechts) zusammen mit drei Auszubildenden über die Firma Hettich und ihre Ausbildungsmöglichkeiten im Zuge unserer Berufswahlorientierung. Dazu wurden sowohl Eltern als auch Schülerinnen und Schüler in die Schule eingeladen. Berufswahlkoordinatorin Renate Störmer organisierte die Veranstaltung, zu der mehr als 40 Personen erschienen waren.

Am 16.10.13 fand die Schulpflegschaftsversammlung im Lehrerzimmer unserer Schule statt.

Zum Schulpflegschaftsvorsitzenden wurde Herr Dirk Blank (Bildmitte vorne) einstimmig gewählt. Herr Uwe Schubert (links daneben) zum Stellvertreter.

Hier sehen Sie die gewählten Elternvertreter für die Schulkonferenz:

Schulpflegschaft 2013

Frau Klaus, Herr Schubert, Herr Blank, Herr Brinkmann, Frau Stühmeyer-Freese sowie Frau Weßel.

Stellvertreter sind:

Frau Scharnagl, Frau Willner, Frau Ruddies, Frau Weitkamp, Frau Adam sowie Frau Schünemann.

(Bro)

Rafael Peters, Abulbaki Ibili, Simon Heuer (Schülersprecher), Florian Tissen, Florian Eckschmidt

3SV halb

Das Team freut sich auf die neuen Aufgaben....!

(Bro)

Ausbau der sozialen Kompetenzen - Einführung in das Jugendförderprogramm "Lions Quest - Erwachsen werden"

NW LionsQuest 27.9.13

Eine Fortbildung der ungewöhnlichen Art stand für 17 Lehrer der Realschule Bünde-Nord und des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums auf dem Stundenplan. Von unserer Schule nahmen Annette Beckmann-Trapp, Birgit Finkemeier, Dr. Stefanie Guntenhöner sowie Regina Hellmeier teil (rechts oben im Bild). Sie erhielten eine Einführung in das Jugendförderprogramm "Lions Quest - Erwachsen werden", das die sozialen Kompetenzen der Schüler im Unterricht fördern soll. Nachdem schon Svenja Müller und Kartin Rolf im letzten Schuljahr die Ausbildung durchlaufen haben, ziehen jetzt die Klassenlehrerinnen der neuen 5.Klassen nach.

Jugendliche des Jahrgangs 9 besuchen die größte internationale Plattform für Produktionstechnik, die Exposition Mondiale de la Mashine Outil (EMO = Werkzeugmaschinenweltaustellung)

P1070037

Einen Ausflug in die moderne Welt der Metallbearbeitung machte der Technikkurs der Jahrgangsstufe 9. Zusammen mit der Hettich-AG besuchten 18 Schülerinnen und Schüler auf Einladung unseres Kooperationspartners Hettich die EMO in Hannover. Über 2100 Aussteller aus 43 Ländern hatten ihre Innovationen für die Produktion vom 16. bis 21. September unter dem Motto "Intelligence in Production" einer internationalen Fachöffentlichkeit präsentiert – auch unsere interessierte Schülergruppe war mit dabei. Lehrer Markus Kuhn hatte die vom Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW) gesponserte Fahrt zur Leitmesse der Metallbearbeitung organisiert. Begleitet von Christiane Holtmann-Dehne und Anna-Lena Sewing machte sich die Gruppe auf den Weg nach Hannover.

Hohe Auszeichnung - Pädagogin Hannelore Brand erhält den Bundesverdienstorden

2Brand

"Das kann nichts Gutes bedeuten" dachte sich unsere ehemalige Lehrerin Hannelore Brand, als sie vor einiger Zeit einen grauen Umschlag vom Kreis Herford aus dem Briefkasten fischte. Darin steckte jedoch kein Strafmandat, sondern eine andere unerwartete Nachricht: Für ihr gesellschaftliches Engagement erhält sie den Bundesverdienstorden."Was ich dann gelesen habe, hat mir im wahrsten Sinne des Wortes die Sprache verschlagen", sagte Brand in ihrer Dankesrede. Bis zur gestrigen Verleihung des Ordens im Bünder Ratssaal hatte sie dann aber genug Zeit, um sich wieder zu sammeln und die Worte von Landrat Christian Manz (links im Bild) genießen zu können. "Die Auszeichnung wird nicht nur für eine Tätigkeit, sondern für einen ganzen Strauß von Tätigkeiten verliehen", sagte Manz.

„Viele Menschen standen mit Tränen der Rührung vor mir, als ich Ihnen den unverhofften Verrechnungscheck aushändigte. Den Dank kann ich kaum in Worte fassen“, so Schulleiterin Kristin Dorias-Thomas aus der Peter-Apian-Oberschule in einem ersten Telefonat nach der Ausschüttung der Gelder. Die Summe wurde durch unseren Sponsorenlauf zugunsten der Geschädigten des Juni-Hochwassers erwirtschaftet oder besser gesagt in über 6000 Stadionrunden „erlaufen“. Noch in der letzten Ferienwoche gingen einige Bareinzahlungen ein, so dass die unglaubliche Summe von 35411 Euro an den Schulverein in Leisnig weitergegeben werden konnte.

RonjaKlose

Ronja Klose gehört zu den Schülern der Leisniger Oberschule, die einen Spendenbetrag von uns erhalten haben. Beim derzeitigen Muldenpegel kaum vorstellbar: In Ronjas Elternhaus im Hintergrund stand die untere Etage während der Flut vollständig unter Wasser.

83 neue Realschülerinnen und Realschüler wurden am 4.9.13 eingeschult. Mit einem Gottesdienst begann der Tag.

7Sturmandacht

Die Organisatorinnen Svenja Müller, Katrin Rolf und Edla Meierkamp sowie die drei neuen Klassenlehrerinnen Birgit Finkemeier, Annette Beckmann-Trapp sowie Dr. Stefanie Guntenhöner hatten den Einschulungsgottesdienst kurzweilig und sehr kreativ mit den Schülerinnen und Schülern der 6.Klassen gestaltet. Die Kollekte am Ende des Gottesdienstes war für unser domenikanisches Patenkind bestimmt.