Logo

p1070548 p1070586

Einen Unterrichtsgang der besonderen Art erlebten alle 5.Klässler der Realschule Bünde-Nord, bei dem sie den zuerst die Stadtbibliothek in Bünde und danch den Bauernhof der Familie Langer in Spradow besuchten. Hier sind stellvertretend Bilder von der 5c gezeigt, die von ihrer Biologielehrerin Anette Beckmann-Trapp sowie Klassenlehrerin Svenja Müller begleitet wurde.

Alle Bilder sehen Sie hier !!!

Ein Schüler der Klasse 6c - Jan Dobrick - hat eine Geschichte geschrieben, die im "Rödinghausener BürgerBote" veröffentlicht wurde. Er nannte die Geschichte "Das Gespenst Buhu". Sie können sie hier ebenfalls lesen. Viel Spaß dabei!!

Drei Schülerinnen unser Schule absolvierten in ihren Herbstferien freiwillig (!!!!) die Sporthelfer-II-Ausbildung, um sich persönlich fortzubilden und die schuleigene TEAM-AG zu unterstützen.

Schubert-GH II 001

Hier sehen Sie Janne Lohse (9c), Lisa-Marie Heemeier (9b) sowie Leonie Stallmann (10a) inmitten der Gruppe von Sporthelfern anderer Schulen. Die Ausbildung dauerte 5 Tage und wurde in der Regenbogenschule in Lübbecke abgehalten. Sportlehrer Guido Broziewski Blomenkamp besuchte die Gruppe an einem Tag. Demnächst kann er die SH-II-Zertifikate an die Mädchen verteilen. Danke, für das außerordentliche Engagement der Sporthelferinnen!!!

Ehrenamtlicher Besuchsdienst im Jacobi-Haus gestartet

Sieben Schülerinnen und drei Schüler machten sich am Dienstag, 21.10.2014, auf den Weg, um ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Jacobi-Haus zu beginnen. Gisela Ebeling koordiniert und organisiert das Projekt. Nach einer herzlichen Begrüßung lernten sie zunächst ihren neuen Wirkungskreis kennen. Für alle offenen Fragen standen dann im Anschluss die Grünen Damen zur Verfügung, die die Arbeit der Schülerinnen und Schüler vor Ort begleiten. Nach den ersten durchweg positiven Eindrücken sind die Jugendlichen nun voller Vorfreude auf ihren Bewohner, den sie in der kommenden Woche kennenlernen werden.

Gruppenbild Anfang

Unsere Ehrenamtlichen im Eingangsbereich des Jacobi-Hauses – rechts im Bild Frau Höke-Jung (Sozialdienst), in der Mitte Frau Beckmann (Grüne Dame), hinten links Frau Herrling und Frau Wehmann (Grüne Damen).

Wie auch in den Jahren zuvor erfreut sich das Projekt im Rahmen des Sozialen Lernens großer Beliebtheit. Dabei gibt es jedoch auch einen kleinen Wermutstropfen: Es gab ca. 40 Schülerinnen und Schüler, die gerne dabei gewesen wären und einmal in der Woche für eine Stunde einen Bewohner des Jacobi-Hauses begleitet hätten. Leider stehen aus organisatorischen Gründen nur zehn Plätze zur Verfügung, sodass das Los entscheiden musste. Danke an dieser Stelle noch einmal an alle Bewerber für ihre Bereitschaft, ehrenamtlich tätig werden zu wollen.

In diesem Jahr sind dabei: Sarah Bober (10c), Markus Eurich (10a), Marvin Hüsemann (10b), Rico Menzel (10b), Alina Quasinowski (10c), Kim Rolf (10c), Julie Fabienne Schäffer (10d), Sarah Schippers (10d), Fiona Wall (10b) und Lara Wefelmeier (10d).

(EBE / BRO)

Arbeit für den Frieden: Unsere Schülerinnen und Schüler sammeln wieder für die Kriegsgräberfürsorge

VdK Sammlung 2014

Das Bild zeigt Alina Peters, Ann-Kathrin Balzarek und Marcel Niebur mit Schulleiter Dieter von Otte. Zur Sammelausrüstung gehören verplombte Sammeldosen, Sammellisten für Unterschriften und Sammelausweise.

Im Rahmen der Friedenserziehung sammeln Schülerinnen und Schüler unserer Schule in den kommenden Tagen vom 31. Oktober bis zum 16. November wieder bei den Haushalten in Bünde und Umgebung. Die Sammelerträge fließen u. a. in den Erhalt der Kriegsgräberstätten im europäischen In- und Ausland und auch in Jugendbegegnungen europäischer Jugendlicher. Schulleiter Dieter von Otte: „Die Haussammlungen sind wichtig für unsere jungen Menschen im Rahmen der Erinnerungskultur. Zeitzeugen gibt es bald keine mehr, die von den Schrecken der vergangenen Kriege in Europa berichten können“. Die Schülerinnen und Schüler werden in den kommenden Wochen ältere Mitbürger antreffen, die möglicherweise noch von ihren Kriegserfahrungen während des Zweiten Weltkrieges berichten können.