Logo

Rosen zum Abschied - Brücke zwischen Jung und Alt

Jacobi-Haus: Neun Schülerinnen haben ein Jahr lang Bewohner im Altenzentrum jede Woche besucht. Jetzt wurde das erfolgreiche Jahr zum Abschluss gebracht. Das Projekt gibt es nun bereits schon seit 27 Jahren.

20190617 160210

In diesem Jahr haben folgende Schülerinnen das Projekt erfolgreich abgeschlossen: Emily Aberle, Anastasia Braun, Selina Esau, Jennifer Koch, Greta Niederfranke, Zoe-Sofie Oestreich, Lea Sophi Scharnagl, Jasmin Tiemann und Larina Wetzel.

Die Schüler der zehnten Klassen der Realschule Bünde-Nord steuern langsam aber sicher auf die Ferien und damit auf ihren Schulabschluss zu. Für einige von ihnen gab es bereits jetzt etwas zu feiern. Neun Schülerinnen engagierten sich ein Jahr lang ehrenamtlich als Schülerpaten im Jacobi-Haus und durften das jetzt mit Kaffee und Kuchen feiern. Jede Schülerin hat im September einen Hausbewohner zugeteilt bekommen und diesen fast ein Jahr lang jede Woche für etwa eine Stunde besucht. Das Aufgabengebiet war vielfältig: Sie konnten zusammen Spiele spielen, spazieren oder einkaufen gehen und Gespräche führen. Ziel des Projektes: Soziales Verantwortungsbewusstsein der jungen Generation zu fördern und ein gegenseitiges Verständnis von Jung und Alt zu vermitteln.

Eine schöne Geste des Fördervereins!

20190613 093117

Die stellvertretende Fördervereinsvorsitzende Frau Böcke sowie die Beisitzerin Frau Gross übergaben im Namen des Fördervereins der Realschule Bünde-Nord jeweils eine 100€ Spende für die drei zehnten Klassen. Die Gelder sollen im Rahmen der Abschlussfeierlichkeiten eingesetzt werden. Die Klassensprecherinnen bzw. Vertreter nahmen die Spende dankend an.

(BRO)

Sicher zur Schule - 20 neue Busbegleiter des Schulzentrums Nord wurden geehrt

Am 09.05.2019 wurden 20 neu ausgebildete Busbegleiter der drei Schulen des Schulzentrums Nord (Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, Realschule Bünde-Nord und Erich Kästner-Gesamtschule) für ihre Tätigkeit mit einer Urkunde an der Realschule Bünde-Nord geehrt. Die Schüler-Busbegleiter gehören zu einem Gesamtkonzept im Schulbusverkehr. In Zusammenarbeit mit Schule und Polizei stellt der Verein "Upto You! Bus und Bahn machen Schule" diese Ausbildung der Fahrzeugbegleiter auf die Beine. Ausgebildet wurden die couragierten Schüler an zwei Tagen von Dietmar Hess von der Polizei und Christina Pörtner vom BVO.

IMG 5556 Kopie

Acht unserer Schülerinnen und Schüler waren dabei: Vanessa Rempel, Regina Huck, Isabel Hofmeister, Nils Klatt, Tom Schuster, Dominik Friesen, Johanna Marie Busse und Maja Tarasewicz.

20190518 125453

Mehr als 80 Kinder aus unserer Jahrgangsstufe 5 sind wohlbehalten nach 12 Tagen Aufenthalt auf der Insel Wangerooge wieder in Bünde eingetroffen. Das Wetter war fast durchgehend trocken, mit einigen sonnigen Tagen. Eine Fahrt mit viel Spaß. Allen Kindern hat es bestens gefallen.

Ein großer Dank geht an alle Lehrkräfte, die helfenden Mütter und weitere Begleiter!

Es folgen einige weitere ausgewählte Bilder der Fahrt.

Sieben Ehrenamtler unterstützen zugezogene Kinder, die kaum oder kein Deutsch sprechen

 IMG 5368

(v.l.) Kurt Röder, Corinna Westerfeld-Jägel, Ellen Koch, Barbara Hobohm, Ulrich Henze und Hans-Jürgen Schröder. Es fehlt auf dem Bild Angela Holstiege!

Wenn ausländische Familien mit schulpflichtigen Kindern in den Kreis Herford einreisen, werden sie beim Kommunalen Integrationszentrum (KI) gemeldet. Das KI verteilt diese Kinder auf Schulen, die noch freie Kapazitäten haben. Die Realschule Bünde-Nord ist eine davon. Hier gibt es zurzeit 22 oft geflohene oder immigrierte Kinder, die vom KI zugewiesen wurden. Sie kommen aus 10 Ländern, sprechen unterschiedliche Sprachen, sind unterschiedlich alt und auch ihre Kulturen sind mehr als vielfältig. Syrer, Iraker, Türken, Aserbaidschaner, Russen, Rumänen, Moldawier, Ungar, Thailänder und Italiener. Gemein haben sie: geringe oder gar keine Deutschkenntnisse.